05 Aug

Esoterik

ESOTERIK – RELIGION ODER OKKULTISMUS

Den Begriff Esoterik hat wohl jeder schon gehört. Aber was soll man sich darunter vorstellen?

Ähnliche Richtungen sind die

  • Philosophie
  • Psychoanalyse
  • Naturwissenschaften
  • Religion
  • alternative Lebens- oder Wellnesskonzepte.

Die Esoterik stellt das Individuum in den Mittelpunkt und nicht irgendein Dogma. Sie sucht Lösungen zu aktuellen Problemen oder Krisen.

Deshalb ist sie auch schwer in ein Schema zu pressen. Die Religion hat einen festen Katalog von Werten und Institutionen. Eine soziale Identität zur Krisenbewältigung und Sinn-Stiftung soll legitimiert werden.

Im Gegensatz dazu ist die Esoterik kein Glaubenssystem oder eine organisierte Gemeinschaft. Die Esoterik ist eine Form von Religiosität, ein Erleben oder die Erfahrung von Selbstfindung (“Wer bin ich?”), Selbstverwirklichung. Körper – Seele – Geist als Einheit auf einer Sinn-Findungs-Reise.

Merkmale der Esoterik

Antoine Faivre hat vier Merkmale der Esoterik herausgearbeitet:

  • Idee der Korrespondenz mit Mikro- Makrokosmos
  • Idee der Lebenden Natur
  • Imagination und Meditation
  • Erfahrung der Transmutation, was Veränderung durch Erkenntnis bedeutet

Ziel der Esoterik

Ziel der Esoterik ist es den Zusammenhang zwischen Mensch – Welt, Kosmos und Geist zu erkennen. Das Streben nach Veränderung, sowie die Erweiterung im Bewusstsein und der eigenen Persönlichkeit.

Die verschiedenen Ebenen der Existenz

Der Mensch existiert in verschiedenen Ebenen:

Höheres Selbst = Geist oder Seele

Ego

Mentalkörper = Verstand

Astralkörper = Emotion

Ätherkörper = Lebenskraft

Physischer Körper = Materie

All diese Elemente bilden die jeweilige Aura. Mit dem Tod wird der Physische Körper abgelegt und die feinstoffliche Energie schwingt weiter. Aus dieser Vorstellung heraus lassen Sie viele Richtungen der Esoterik besser verstehen.

Entstehungsgeschichte der Esoterik

Die Inhalte der Esoterik ziehen sich durch die Jahrtausende der Menschheitsgeschichte.

Über die griechischen Philosophen, über die Antike und die Alchemie.

Wenn man bedenkt, dass im Christentum immer schon ähnliche Werte am stärksten bekämpft wurden, versteht man auch den jahrelangen Kampf für die hierarchischen Strukturen, deren Glaubenssätze wohl nicht besonders abweichen.

Wie die Wahrnehmung der Menschen von Dogmen aus den unterschiedlichsten Bereichen beeinflusst wird zeigt folgender Ausspruch:

Galilei zu Kepler als dieser die Gezeiten mit der Anziehungskraft des Mondes begründete:

„…okkulte Wahnvorstellung…“

01 Jun

Der gebende Blick von BRACO

Einem Phänomen auf der Spur:

braco

Braco mit dem gebenden Blick

Kontakt mit dem gebenden Blick von BRACO

Am Samstag den 20. Februar 2010 besuchte BRACO mit dem gebenden Blick endlich wieder Deutschland.

Der Kroate begeisterte und half bereits unzähligen Menschen. Nahezu 3 Monate verweilte er zuvor in den USA.

Das Phänomen der Massen

Es war beeindruckend, welche Menschenmassen dadurch bewegt werden.

Um auch zu spüren, was schon so viele als Erleuchtung beschrieben, besuchte ich das Event.

Bereits Mittags wurde der 1.000 ste Besucher, oder Hilfesuchende, in die große Kongresshalle in Böblingen eingelassen.

Ein organisiertes Team sorgte für einen reibungslosen Ablauf:

Nach dem Kauf der Einlassnummer stellten wir uns mit 200 anderen Besuchern zum nächsten Einlass an – dieser erfolgte in Gruppenabfertigung.

Ausgeschlossen von der Teilnahme sind alle unter 18 Jahren und Schwangere nach dem 3. Monat.

Immer wieder kamen uns Personen entgegen, die bereits Sichtkontakt zu BRACO hatten:

Viele wirkten sehr bewegt, hatten gerötete oder feuchte Augen.

Über Mikrofone gab es noch einige Anweisungen, bevor der große Moment kam. Fast alle Personen hatten Blumen dabei, die beim Einlass abgeben und beim Verlassen wieder ausgeteilt werden. Gehen dann endlich die Tore auf denkt man, dass man es nun bald geschlafft hat. Doch es folgt noch eine Ansprache des Professors aus der Schweiz und einer Mitarbeiterin. Die Personen werden regelrecht aufgestellt.

Viele Leute haben Bilder ihrer Lieben bei sich. Ich hatte unter anderem ein Foto einer sehr guten Freundin bei mir. Man soll sich nun auf nichts konzentrieren und den Kopf frei machen. Jetzt ist der Weg für Braco frei.

BRACO kommt

Er kommt langsam auf die Bühne und besteigt zuletzt noch ein Podest.

Dann – hebt er langsam seinen Blick – und – verweilt 5 Minuten ganz ruhig.

So verteilt sich der „gebende Blick“ unter den Anwesenden.

Die Stimme wird extra auf DVD zum Kauf angeboten.

Die wenigsten Teilnehmer ließ der Kontakt völlig kalt.

Ein faszinierendes Erlebnis  in der Masse– nicht zuletzt deshalb, weil die Freundin, die nicht körperlich anwesend war, den größten Erfolg verspürte.

31 Mai

EMOTIO versus RATIO

Sie haben die Wahl: Verstand gegen Gefühl!

Gesellschaft tendiert zu Verstand

Vieles wird in unserer heutigen Gesellschaft verstandmäßig gelöst.

Die Evolution hat uns einfach im rationalen Denken und Handeln einen offensichtlichen Vorsprung verschafft.

Wir sollten uns jedoch nicht leichtfertig in Sicherheit wiegen, da die größten Fortschritte auf Eingebungen basieren, die im Anschluss daran wissenschaftlich und rational erklärt wurden. Alle großen Denker hatten zuerst Visionen, die eindeutig der Emotion zuzuordnen sind. Häufig wird dies auch geschlechterspezifisch zugeteilt.

Die Frauen sind die gefühlsbetonten, die Männer die kopfgesteuerten Wesen.

Kleine Geschichte

Eine kleine Geschichte, die dies nett wiederspiegelt:

Ein Mann und eine Frau gehen campen, bauen ihr Zelt auf und schlafen ein.

Einige Stunden später weckt der Mann die Frau auf und meint: „Schau gerade hinauf in den Himmel und sage mir, was du siehst!“

Die Frau sagt: „Ich sehe Millionen von Sternen.“

Der Mann fragt: „Und was denkst du jetzt?“

Die Frau überlegt eine Minute: „Astronomisch gesehen sagt es mir, dass da Millionen von Galaxien und Billionen von potentiellen Planeten sind. Astrologisch sagt es mir, dass der Saturn im Löwen steht. Zeitgemäß sagt es mir, dass es ungefähr 3.15 Uhr ist. Theologisch sagt es mir, es ist offensichtlich, dass der Herr allmächtig ist und wir alle klein und unbedeutend sind. Meteorologisch scheint es so, als hätten wir morgen einen wunderschönen Tag. Was sagt es dir?

Würde es hier stoppen, wären viele von den Erklärungen fasziniert und inspiriert.

Aber es ist noch nicht zu Ende und so hören sie auch noch die ernüchternde

Antwort des Mannes:

Praktisch gesehen sagt es mir, jemand hat unser Zelt geklaut!

Und wie geht es ihnen jetzt?

Die Ratio holt uns ein, sie holt uns runter von den Visionen.

Wir haben jedoch die Wahl – IMMER.

Wie wir die Dinge, die uns passieren, die da sind, betrachten.

Nicht eine Sichtweise ist falsch.

Das zeigt die Episode deutlich.

Nur eine einseitige Betrachtungsweise spiegelt nicht die Gesamtheit.

Ändern können wir nicht immer etwas an dem was ist, nur wie wir die Dinge sehen ist allein unsere Entscheidung.

31 Mai

Die Arbeit unseres Gehirns

Psychologen und Gehirnforscher haben bewiesen, dass Menschen von starken unterbewussten Kräften bestimmt werden.

90% ungenutzte Speichkapazität im Hirn

Das Gehirn ist in zwei Hälften geteilt:

Die jeweils gegenüberliegende Körperhälfte wird vom Gehirn aus kontrolliert.

Außerdem ist jede Seite auf unterschiedliche Aufgaben spezialisiert, die aber nur bei wechselseitigem Einsatz die volle Leistung erbringen. Dies unterstreicht natürlich die Ganzheitlichkeit.

Linke Gehirnhälfte ist logisch-analytisch und rational

Wie oft jedoch setzen wir nur auf die linke Hemisphäre, die Sinneseindrücke logisch-analytisch, rational und kalkulierend verarbeitet.

Sie denkt verbal, in Symbolen und Zahlen und zieht Schlussfolgerungen.

Da sie für die Theorie zuständig ist, sitzt hier die Intelligenz.

Rechte Gehirnhälfte ist künstlerisch und kreativ

Die rechte Hemisphäre ist sprachlos und denkt visuell-räumlich in Bildern. Hier werden Formen, Muster und Konzepte verarbeitet. Sie künstlerisch und kreativ. Dadurch steht hier nicht das Detail, sondern die Komplexität im Vordergrund.

Gehirn-Speicher füllen

Um den Speicher zu füllen genügt es nicht einseitig vorzugehen. Bei den meisten Menschen ist dennoch die linke Hirnhälfte stärker ausgeprägt als die rechte.

Untersuchungen haben folgende Ansätze gefunden:

  • Nur Lesen -> 10 % Wissensaufnahme
  • Nur Hören -> 20 % Wissensaufnahme
  • Nur Sehen -> 30 % Wissensaufnahme
  • Sehen + Hören -> 50 % Wissensaufnahme
  • Selbst sagen -> 70 % Wissensaufnahme
  • Selbst tun -> 90 % Wissensaufnahme

Entscheiden Sie selbst über ihr Vorgehen.

In unserer Wissen- und Informationsgesellschaft wird es immer wichtiger die entscheidenden Informationen griffbereit zu haben. Die verschiedenen Kanäle der Wissensaufnahme zu aktivieren kann trainiert werden.

Eins sollte nicht vergessen werden:

Dass das Gehirn nur ein Ort ist um Informationen zu speichern und aufzunehmen.

Genaugenommen ist jede Zelle ein Informationsspeicher.

Nur der Code ist immer ein anderer.

17 Jun

Therapie mit Edelsteinen

Der Grundsatz auf den es sich zu besinnen gilt ist, dass jeder Mensch und jede Krankheit eine einmalige unverwechselbare Erscheinung ist und es keine starren Behandlungsschemata oder Regeln gibt.

Neben den Bachblüten bedient sich der Radionik-Therapeut auch einer großen Zahl an homöopathischen Mitteln, wie auch der Edelstein-Therapie.

Edelstein Therapie

Jeder Edelstein ist Träger einer bestimmten kosmischen Farbfrequenz und kann therapeutisch eingesetzt werden.

Der Rubin

Der Rubin ist der Träger der roten kosmischen Strahlung.

Er wird bei der Behandlung von Blutarmut, Kreislauferkrankungen, körperlichen Schwächezuständen, gewöhnlichen Erkältungen und Kollapszuständen verwendet. Geistig zurückgebliebene Menschen sprechen darauf besonders gut an.

Die Perle

Die Perle gibt die orangerote kosmische Strahlung ab.

Sie leistet gute Dienste bei Gicht, Rheumaerkrankungen, Asthma, Gallensteinen, bestimmten Entzündungen und bei Beschwerden der Wechseljahre.

Die Koralle

Die Koralle mit ihrer gelben kosmischen Strahlung findet Anwendung bei Magenerkrankungen, Leberleiden, Diabetes, bei Ekzemen und anderen Hauterkrankungen sowie bei Hämorrhoiden und nervöser Erschöpfung.

Der Smaragd

Der Smaragd hat eine kühlende grüne kosmische Strahlung.

Er wird bei der Behandlung von Grippeerkrankungen, Syphilis, Kopfschmerzen, Neuralgien, Krebs, Hautleiden, Bluthochdruck, Herzleiden und Geschwüren eingesetzt.

Der Mondstein

Der Mondstein mit seiner blauen kosmischen Strahlung wirkt wohltätig auf jede Störung.

Er wird eingesetzt bei Asthma, Laryngitits und Husten. Er ist auch ausgezeichnet bei Windpocken, Masern, Scharlach, Typhus und Pocken sowie Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Schockzustände.

Stiche und Verbrennungen bessern sich durch Mondstein.

Der Diamant

Der Diamant als Träger der indigofarbenen kosmischen Strahlung wird bei Augenleiden, Keuchhusten, bestimmten Lähmungen, eitrigen Mandelentzündungen, Delirium tremens und Kinderkrampf verwendet.

Der Saphir

Der Saphir birgt in sich die violette kosmische Strahlung, die zur Behandlung von nervösen und psychischen Störungen, Epilepsie, Gehirnerschütterung, bestimmten Tumoren, Hautgeschwüren und Neuralgien gut geeignet ist.

Der Onyx

Der Onyx ist der Träger der ultravioletten Frequenz.

Er wird bei rheumatischen Erkrankungen, Leberleiden, Pocken und bei bakteriellen oder viralen Infekten eingesetzt.

Das Katzenauge

Das Katzenauge befindet sich als Träger der Infrarotstrahlung am anderen Ende des Spektrums.

Es wird bei Hautleiden, Erkrankungen der Gebärmutter, bei Kopfschmerzen, Verdauungsstörungen sowie Asthma eingesetzt.

Hilfe durch Edelsteine

Bei einer Besendung werden auf Wunsch auch die Edelsteine in der Auwertung mit ausgegeben.

17 Jun

Wo ist meine Energie?

Der Zeitaspekt unseres “biologischen” Lebens ist uns täglich bewusst, z.B. wenn wir in den Spiegel schauen.

Wir sehen an uns selbst die biologische Veränderung unseres Körpers.

Gibt es ein Innen und ein Aussen?

Die Quantenfeldtheorie sagt uns, dass es die Gegensätze von “hier” die festen Teilchen (unser “Aussen”) und dort der “umgebende” Raum (unser “Innen”) nicht gibt. Materielle Objekte sind keine selbständigen Einheiten, sondern untrennbar mit ihrer Umgebung verkettet. Unser Körper und unser Geist stehen ständig in Wechselwirkung mit der Welt.

Wir schwimmen in einem Energie- und Informationsmeer

Die Einheit mit der universellen Energie gilt für das ganz Kleine genauso wie für “mittlere” Abmessungen bis hin zu ganzen Sternen und Galaxien.

Wir alle “schwimmen” sozusagen in einem Energie- und Informationsmeer. Sind gänzlich eingebettet in das was um uns herum ist.

Die Energie in uns – das Ch’i

Die Energie, welche vom Quantenfeld kommend uns durchfließt, ist die uralte Lebensenergie. Die Chinesen nennen diese Energie das Ch’i, welches auch Grundlage für die Akkupunktur ist.

Namen der Lebensenergie

Das Lebensenergiefeld hat bereits viele Namen erhalten:

  • Morphogenetisches Feld von Hans Driesch
  • Tachyonen-Feld
  • Skalarwellen-Feld
  • Teslawellen-Feld
  • Quantenäther als Nullpunktenergie des Vakuums
  • Orgon von Wilhelm Reich
  • Od nach Reichenbach
  • Thierischer Magnetismus nach Messmer
  • Libido nach Freud
  • Zentralfeuer nach Phytagoras
  • Azoth bei den Alchimisten
  • Ch’i in China
  • Prana in Indien
  • Qi in Japan
  • Cheim in der Antike

Dieses Lebensenergie-Feld ist unserem chemischen Stoffwechsel übergeordnet, es bildet unseren energetischen Stoffwechsel.

Mit sehr einfachen Worten hat das ein Chinese ausgedrückt:

“Wenn das Ch’i sich verdichtet, wird seine Sichtbarkeit augenscheinlich, so dass es dann die Formen gibt. Wenn es sich verdünnt, ist seine Sichtbarkeit nicht mehr augenscheinlich und es gibt keine Formen.”

[Chang Tsai]